Durchwachsener Auftakt der Rückrunde

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen starteten die Mannschaften des TSC in die Rückrunde. Dabei kam den Doppeln in den einzelnen Spielverläufen eine besondere Bedeutung zu.

Bezirksliga 1

TSC Dorsten  –  TTC Horst-Emscher      9 : 4

Mit der ersten Sechs, die im Saisonverlauf noch kein Spiel verloren hat, trat das Team gegen den Gast aus Gelsenkirchen an. In den Doppeln ging die Mannschaft gleich mit 3:0 in Führung, ein Rückstand für den Gegner, dem dieser die restliche Spielzeit hinterherlief. In den Einzeln wurde die Führung auf 8:1 ausgebaut, bevor der Gast mit drei Achtungserfolgen gegen unsere Spitzenspieler die Niederlage erträglicher gestalten konnte. Matthias Funke sorgte dann für den verdienten Punkt zum Gesamtsieg. Erfreulich besonders, dass alle eingesetzten Akteure mit Siegen zum Endergebnis beitrugen.
Punkte: Bieletz/Heynck, Dembski/Hülder, Funke/Consten; Bieletz, Heynck, Dembski, Funke, Hülder, Consten

Kreisliga 2

TTV Herten-Disteln II  –  TSC Dorsten II      9 : 7

Im Gegensatz zur ersten Mannschaft geriet die leicht favorisierte Zweite gegen den Gastgeber aus Herten nach den Doppeln gleich mit 3:0 in Rückstand, ein denkbar schlechter Auftakt. Nachdem auch zwei weitere Einzel abgegeben werden mussten, ging jedoch ein Ruck durch die Mannschaft. Durch den Spielstand von 1:5 nicht entmutigt, gewannen unsere Spieler ein Einzel nach dem anderen, konnten die Partie offen halten und hatten beim Stand von 8:7 die Chance auf ein Unentschieden. Leider ging auch das Abschlussdoppel verloren, so dass man am Ende trotz starker kämpferischer Leistung mit leeren Händen dastand, vier verlorene Doppel machen es allerdings auch sehr schwierig, ein Spiel noch umzudrehen.
Punkte: Nolde, Merz (2), Erb, Zielinski, M., Fuhrmann (2)

1. Kreisklasse 1

TSC Dorsten III  –  BV Gladbeck-Rentfort     9 : 1

Beim Debut von Markus Hilfert gab es einen klaren Sieg gegen den Mitkonkurrenten, der vor der Begegnung nur zwei Punkte schlechter in der Tabelle dastand und von daher ein ernstzunehmender Gegner war. Hier waren wieder die Doppel ausschlaggebend, denn alle drei Doppel wurden zu Anfang gewonnen, was sicherlich vom Gast ganz anders erwartet war. In den folgenden Einzeln musste lediglich Rüdiger Derrix einem starken Gegner gratulieren, alle anderen siegten mehr oder weniger klar und so war das Spiel nach knapp 90 Minuten schon beendet, ein sehr erfreulicher erster Spieltag für die Mannschaft.
Punkte: Derrix/Schregel, Hilfert/Hemmerling, Korchel/ Heinisch, P.;  Hilfert (2), Hemmerling, Korchel, Schregel, Heinisch,P.

3. Kreisklasse 2

TSC Dorsten IV  –  TSSV Bottrop VII     3 : 7

In diesem Spiel waren ausnahmsweise die Doppel nicht entscheidend. Mit 1: 1 gingen die Anfangsbegegnungen ausgeglichen aus. In den Einzeln zeigte sich der Gast überlegen und erhöhte schnell auf 1:5, wobei nur Christian Wolski gegen seinen Gegner eine Chance hatte. Im weiteren Verlauf konnten Bernhard Zielinski und Gisbert Matuszak verkürzen, das Spiel konnte jedoch nicht mehr gedreht werde und der Gast verließ als Sieger die Halle.  Ohne Nico Korchel und Philipp Heinsich ist es auf jeden Fall schwieriger als in der Vorrunde, doch sollte die Mannschaft nicht in Trübsal verfallen, sondern weiter um jeden Punkt kämpfen.
Punkte: Wolski/Matuszak; Zielinski, B. Matuszak