Spieltag mit Höhen und Tiefen

Bezirksliga 1

TSC – SuS Stadtlohn   8 : 8

Gegen den direkten Verfolger aus Stadtlohn trat die erste Mannschaft wieder in Bestbesetzung an. Nach der 2:1 Führung aus den Anfangsdoppeln konnte man sich nicht entscheidend Absätzen, wodurch es mit einer 8:7 Führung ins Schlussdoppel ging. Auch das Schlussdoppel ging über die gesamte Distanz, wobei sich hier der Gast aus Stadtlohn durchsetzen konnte. Durch dieses gerechte Ergebnis wahrt man sich weiterhin die Chance auf den Relegationsplatz und in den nächsten Wochen wird sich zeigen, ob die Mannschaft oben dranbleiben kann.
Punkte: Bieletz/Heynck, Funke/Consten, Bieletz, Heynck, Dembski, Hülder, Consten (2)

Kreisliga 2

TSC II – TSSV Bottrop IV   1 : 9

Nicht in Bestbesetzung angetreten merkte man gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer schnell, dass man hier keine Punkte mitnehmen kann. Zwar kämpfte jeder Spieler bis zum letzten Punkt, jedoch meistens ohne zählbaren Erfolg. Lediglich Markus Hilfert war seinem Gegner an diesem Abend überlegen und sorgte so für den Ehrenpunkt. Nun müssen in den nächsten Spielen die nötigen Punkte eingefahren werden, um die letzten Zweifel am Klassenerhalt auszuräumen.
Punkte: Hilfert

1.Kreisklasse 1

TSC III – DJK Eintracht Erle   9 : 0

Einen starken Tag erwischte unsere dritte Mannschaft. Zwar trat man zum ersten Mal in dieser Besetzung an, ließ jedoch gegen den Gast aus Erle nie Zweifel am Sieger aufkommen. Durch dieses Ergebnis bleibt man in Schlagdistanz zu den oberen Plätzen und den damit verbundenen Aufstiegsplätzen. Nächste Woche muss die Mannschaft im Verfolgerduell eine ähnlich gute Leistung abrufen, um die Konkurrenz auf Abstand zu halten.
Punkte: van der Weiden/Koenen, Hilfert/Derrix, Heinisch,P./Matuszak, van der Weiden, Hilfert, Koenen, Derrix, Heinisch,P., Matuszak

3. Kreisklasse 3

TTC BW Ückendorf IV – TSC IV   8 : 2

Eine überraschend hohe Niederlage musste die vierte Mannschaft einstecken. Die Mannschaft fand nie richtig ins Spiel und lediglich Markus Kruse konnte seinem Gegner Paroli bieten. Dieses Ergebnis muss die Mannschaft schnellstmöglich verarbeiten, um dann im nächsten Spiel anders auftreten zu können.
Punkte: Wolski/Kruse, Kruse