Besser als erwartet

Bezirksliga 1

TTC Bottrop 47 III 9:3 TSC

„Erste verliert unglücklich“

Am Samstag stand das Duell der Tabellennachbarn in Bottrop an. Mit einem Sieg hätte die Mannschaft in die oberen Regionen der Tabelle vordringen können. Andrew Consten und Matthias Funke sorgten mit ihrem Doppelerfolg für den ersten Punkt. Die anderen beiden Doppel gingen an den Gastgeber aus Bottrop, so dass es mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel ging. In den Einzeln war das Spielglück dann nicht auf der Seite der ersten Mannschaft. Lediglich Oliver Dembski konnte sein Fünfsatzspiel gewinnen und zwischenzeitlich auf 2:2 stellen. Die anderen fünf Entscheidungssätze (incl. Doppel) gingen an die Heimmannschaft, die dadurch uneinholbar mit 7:2 Punkten in Führung ging. Lediglich Andrew Consten konnte durch seinen Erfolg im zweiten Einzel für etwas Ergebniskosmetik sorgen. Mehr war dann aber nicht drin. Auch wenn das Ergebnis von 3:9 ziemlich deutlich aussieht, hätte dieses Spiel auch einen anderen Verlauf nehmen können. Durch die Niederlage befindet sich die erste Mannschaft weiterhin im Mittelfeld der Bezirksliga und muss in den nächsten Spielen weitere Punkte einfahren, um den Klassenerhalt schnellstmöglich eintüten zu können.
Punkte: Consten/Funke, Consten, Dembski

Kreisliga 1

TSC II 9:7 SC Buer-Hassel II

„Zweite erkämpft sich den ersten Saisonsieg“

Nach dem erschreckenden Auftritt in der letzten Woche ging es für die zweite Mannschaft um Widergutmachung. Mit vier Niederlagen und 0:8 Punkten im Gepäck traf die zweite Mannschaft am Freitagabend auf die Mannschaft des SC Buer-Hassel, die sich im Mittelfeld der Tabelle wiederfindet. Obwohl die Favoritenrolle somit relativ klar verteilt war, wollte die Mannschaft mit Kampf und Leidenschaft den ersten Sieg der Saison einfahren. Dies wurde dann bereits im Doppel deutlich. Mark Zielinski und Volker Scherweit hatten mit ihren Gegnern keine Probleme und holten so den ersten Punkt des Abends für den TSC. Nico Korchel und Philipp Heinisch taten sich gegen ihre Gegner hingegen etwas schwerer und mussten über die volle Distanz gehen. Im entscheidenden Satz setzten sie sich dann knapp durch und sorgten so für eine knappe Führung nach den Doppeln. In den Einzeln war vor allem unser mittleres Paarkreuz nicht zu bezwingen. Mark Zielinski und Nico Korchel gewannen beide Einzel und legten damit das Fundament für den knappen Sieg. Randolf Erb und Volker Scherweit konnten dazu jeweils ein Einzel für sich entscheiden, sodass es mit einer knappen 8:7 Führung in das Entscheidungsdoppel ging. Dort konnte der Gast jedoch nicht mehr antreten, da sich ein Spieler aus Hassel in seinem Einzel verletzt hat. An dieser Stelle: Gute Besserung!
Zwar bleibt die zweite Mannschaft trotz des Sieges auf einem der unteren Plätze stehen, dennoch zeigt dieser Sieg, dass die Mannschaft in der Kreisliga nicht chancenlos ist.
Punkte: Heinisch, M./Erb, Zielinski, M./Scherweit, Korchel/Heinisch, P., Erb, Zielinski, M. (2), Korchel (2), Scherweit

2. Kreisklasse 1

TuS Haltern V 6:9 TSC III

„Dritte setzt Serie fort“

Die dritte Mannschaft legt bislang eine lupenreine Saison hin. Als Aufsteiger konnten die ersten fünf Spiele gewonnen werden. Die Tabellenführung ist da der gerechte Lohn. Am Freitagabend ging es zum Kellerkind nach Haltern. Trotz der eindeutigen Tabellensituation sollte es keine einfache Partie für die dritte Mannschaft werden.
Die starken Doppelleistungen der letzten Woche blitzten auch an diesem Spieltag wieder auf. Das Spitzendoppel der dritten Mannschaft um Thomas Schregel und Rüdiger Derrix gab sich keine Blöße und konnte den Gegner in vier Sätzen bezwingen. Das neu konzipierte Doppel um Reinhard Hemmerling und Christian Wolski zeigte den Gegnern ebenfalls die Grenzen auf und sorgte für eine 2:1 Führung. Die Mannschaft verpasste es in den Einzeln, ihre knappe Führung auszubauen, so dass der Gastgeber immer wieder ausgleichen konnte. Thomas Schregel, Rüdiger Derrix und Gisbert Matuszak sorgten mit ihren Einzelerfolgen für eine knappe 5:4 Führung zur „Halbzeit“. Mit den ersten Spielen nach der Halbzeit stellte die dritte Mannschaft dann die Weichen auf Sieg. Zunächst gewann Reinhard Hemmerling souverän mit 3:0. Thomas Schregel und Rüdiger Derrix folgten diesem Beispiel, gewannen ebenfalls ihr Spiel und blieben so an diesem Abend ohne Punktverlust. Durch die drei Siege war es dann an Christian Wolski, dass Spiel zu beenden. Mit einem 3:1 Erfolg sorgte er für den entscheidenden Punkt und besiegelte den sechsten Saisonsieg in Folge. Durch den knappen Sieg grüßt die Dritte weiterhin von ganz oben und kann sich nun etwas erholen, bevor es nach der Herbstpause gegen Kirchhellen und Beckhausen darum gehen wird, die Pole Position zu verteidigen.
Punkte: Schregel/Derrix, Hemmerling/Wolski, Hemmerling, Schregel (2), Derrix (2), Matuszak, Wolski